Kreativ-Projekt

2022

Traditionelle Stickmuster aus dem Donauraum, das Mühlrad einer historischen Schiffmühle oder die Krakenarme des Kunstfestivals „Weiße Nacht“ in Bratislava: Wer genau hinsieht, kann auf den XXL-Buchstaben so manches Detail aus der Ausstellung „Donau. Flussgeschichten“ entdecken.

Gemeinsam haben die Teilnehmerinnen des Internationalen DZM-Forums „Migration verbindet“ in der neuen Ausstellung Ideen für die kreative Gestaltung der XXL-Buchstaben gesucht – und gefunden. Welche Geschichten faszinieren sie? Welche Objekte oder Objektdetails gefallen ihnen besonders? Worauf möchten sie die Blicke der Besucher*innen lenken? Frisch inspiriert haben sie zu Pinsel und Farben gegriffen.

Beim Fotoshooting im September wird die Gruppe sich und die XXL-Buchstaben im und vor dem Museum und in der Ausstellung in Szene setzen. Ab Mitte November können sich auch die Besucher*innen des DZM an einem Fotopunkt mit den bunten XXL-Buchstaben fotografieren. Diese lassen sich zu verschiedenen Wörtern zusammenstellen: DONAU, FLUSS, DZM oder ULM.