Herzlich willkommen
im Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm

AUSSCHREIBUNG – Medienplanung und -gestaltung:
Modernisierung und teilweise Neukonzeption der Dauerausstellung im DZM

Einladung zum Teilnahmewettbewerb als erste Stufe des zweistufigen Vergabeverfahrens für Medienplanung und -gestaltung (ohne Architektur und Grafik). Alle Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie in den unten aufgeführten PDFs. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
01_Aufforderung zur Teilnahme am Wettbewerb_Med
02_Beschreibung des Verfahrens und Vorhabens_Med
03_Anlage 1_Allgemeine Angaben zum Unternehmen_Med

04_Anlage 2_Allgemeine Teilnahmebedingungen_Med

05_Anlage 3_Erklärung Ausschlussgründe_Med
06_Anlage 4_Erklärung Eignungskriterien_Med

07_Anlage 5_Erklärung Bietergemeinschaft_Med
08_Anlage 6 Rundgang Dauerausstellung DZM_Med
09_Anlage 7 Bewertungsmatrix Eignungskriterien_Med
10_Anlage 8_Kennzettel_Med

11_Unterschwellenvergabeordnung-UVgO_Med

AUSSCHREIBUNG – Ausstellungsarchitektur und Grafik:
Modernisierung und teilweise Neukonzeption der Dauerausstellung im DZM

Einladung zum Teilnahmewettbewerb als erste Stufe des zweistufigen Vergabeverfahrens für Ausstellungsarchitektur und Grafik (ohne Mediengestaltung). Alle Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie in den unten aufgeführten PDFs. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

00_ACHTUNG Fristverlängerung
01_Aufforderung zur Teilnahme am Wettbewerb
02_Beschreibung des Verfahrens und Vorhabens
03_Anlage 1_Allgemeine Angaben zum Unternehmen
04_Anlage 2_Allgemeine Teilnahmebedingungen
05_Anlage 3_Erklärung Ausschlussgründe

06_Anlage 4_Erklärung Eignungskriterien
07_Anlage 5_Erklärung Bietergemeinschaft
08_Anlage 6 Rundgang Dauerausstellung DZM
09_Anlage 7 Bewertungsmatrix Eignungskriterien
10_Anlage 8_Kennzettel
11_Unterschwellenvergabeordnung-UVgO

12_HOAI_2013

image005 Die aktuellsten Informationen aus dem Museum finden Sie auf Facebook

Die Klasse 5a der Albert-Einstein-Realschule Ulm drehte einen Film über uns.

Das Donauschwäbische Zentralmuseum wird gefördert von der Stadt Ulm, dem Land Baden-Württemberg und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.