Das Trauma von Flucht und VertreibungBuchvorstellung mit Werner Sonne und Thomas Kreutzmann

Donnerstag, 16. März, 19 Uhrim Sudetendeutschen Haus, Hochstr. 8,  81669 München

In Kooperation mit dem Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein und auf dessen Initiative wird das Buch im Sudetendeutschen Haus in München vorgestellt. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs begann die große Fluchtwelle aus dem deutschen Osten, ausgelöst durch das Vorrücken der Roten Armee gegen Nazi-Deutschland. Im Frühjahr 2022 erreicht mit Frauen und Kindern aus der Ukraine erneut eine große Fluchtbewegung Deutschland. Das Trauma von Krieg, Schuld und Leid kommt mit Wucht zurück – und damit viele Fragen, die immer noch für Kontroversen sorgen.