9. Donau-Kulturkonferenz

8. - 10. Mai 2022 im Stadthaus, Ulm

Vor acht Jahren hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg in Kooperation mit der European Danube Academy die Reihe International Danube Conference on Culture (DCC) ins Leben gerufen, um den kulturpolitischen Dialog zu intensivieren und internationale Netzwerke von Vertretern der Kulturszene im Donauraum zu schaffen. Hauptziel dieser jährlichen Foren ist es, den Donauraum als einzigartigen, aber äußerst vielfältigen Kulturraum zu betrachten und eine Plattform für den Austausch zu bieten, die neue Kooperationen zwischen Künstlern, Kulturinstitutionen und Entscheidungsträgern schafft. Die Konferenzen haben sich zu einer bekannten Plattform entwickelt, um interessante Projekte vorzustellen, kulturpolitische Themen zu diskutieren und die Chancen unserer Region auf große kulturelle Vielfalt und Kreativität durch transnationale Kooperationen zu fördern. Die Konferenz wurde erstmals 2013 in Ulm organisiert und kehrt nun nach Novi Sad, Timişoara, Ruse, Pécs, Linz, Regensburg und der Schallaburg nach Ulm zurück. Unter dem Motto „Weg zu neuem Wohlstand“ möchten die Veranstalter die Möglichkeiten eines Neustarts für den Kulturbereich im Donauraum mit den Schwerpunkten Innovation, Finanzen und Nachhaltigkeit diskutieren.

https://www.danubeculture.eu/