21. Dezember 2021

Alle unsere Exponate werden, bevor sie in die Ausstellungen kommen, gereinigt, vorbereitet und manchmal auch schon auf Präsentationshilfen angebracht.

Textilien sind noch einmal etwas Besonderes: Bei unseren donauschwäbischen Trachten und dem ungarischen „Buscho-Kostüm“ werden wir daher von einer erfahrenen Textilrestauratorin unterstützt. In mehreren Durchgängen zieht sie die Kleidungsstücke auf unsere Figurinen. Die Figurinen werden dann weiter ausgepolstert oder erhalten Haltevorrichtungen, wie zum Beispiel für die große hölzerne „Buscho-Maske“. Einerseits sollen die Kleidungsstücke schön präsentiert werden. Andererseits geht es auch darum, die Materialien bei einer langen Ausstellungszeit so wenig wie möglich zu belasten.

Die Vorbereitung des Buscho-Kostüms sowie der Ausstellungsaufbau werden von @Herrsanderfilmt mit der Kamera begleitet.