Tag des offenen Denkmals

10.09.17, Sonntag, 11:00 Uhr – 17:00

Das Reduit der Oberen Donaubastion wurde 1855 fertiggestellt und steht seit 1974 unter Denkmalschutz. Das als Defensivkaserne (Reduit) angelegte Gebäude sollte Soldaten und Kanonen aufnehmen, um die Stadt gegen Angreifer zu verteidigen. In der über 150-jährigen Geschichte ist aus dem fast 140 Meter langen Militärbau jedoch kein einziger Schuss gefallen. Seit 2000 nutzt das Donauschwäbische Zentralmuseum die Flächen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss der ehemaligen Kaserne.

11 Uhr
Führung durch das Festungsgebäude

14 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Flucht vor der Reformation“

Eintritt und Führungen frei