Operette, Chanson, Volkslied

Liederabend mit Tenor Ferry Seidl

25.05.19, Samstag, 21:00 Uhr

Wien 1973: An der Seite von Operettenstar Marika Rökk begeistert der Tenor Ferenc Bajor in Lehárs „Csárdásfürstin“. Bajor (der Bayer) ist der Künstlername des jungen Ungarndeutschen Szeitl Franzl. Seine Bühnenkarriere hat in Ungarn begonnen und führt ihn nun über Wien nach Deutschland. Zu seinen Engagements als Opern-, Operetten- und Konzertsänger zählen auch zwei Jahre am Ulmer Theater (1975-77). Allmählich verwandelt er sich in Ferry Seidl, den charmanten Entertainer, der sich selbst am Klavier begleitet. Er moderiert seine Auftritte selbst und verführt sein Publikum mit Evergreens zum Mitsingen.

In Ulm gastiert er mit einem Doppelprogramm: Auf seine selbst komponierten „Donauschwabenlieder“ folgt eine Hommage an den großen Udo Jürgens.

Begrenzte Sitzplätze! Nutzen Sie unseren Vorverkauf an der Museumskasse oder telefonisch unter 0731/96254-0.

Eintritt: 12 Euro