Nach dem Fest das Fest

Vernissage und Performance mit Katharina Eismann und Günter Bozem

17.05.18, Donnerstag, 19:00 Uhr

„Die Seele ist ein
Z u g v o g e l
sie lebt aus dem
Wolkenkoffer“

Die Lyrikerin Katharina Eismann kleidet eigene Erfahrungen in Worte, aus denen Bilder aufsteigen. Dabei geht es nicht immer zartschwebend zu, sondern oft kraftvoll und rhythmisch. Zur Vernissage begegnen diese Texte der Musik von Günter Bozem (Perkussion).

Zwischen Deutschland und Rumänien bewegt sich Katharina Eismann und mit ihr die interaktive Ausstellung, die sie gemeinsam mit dem Maler Hagen Bonifer und dem Möbeldesigner Sven Eismann geschaffen hat. Beide sind an diesem Abend auch in Ulm.

Also dann!
„Geigen schnuckenacken
Pflastersteine wackeln
elektrisieren Beine
wadenlosgelöst
das Fest erwacht“

Foto © Karl Lotz