Flucht vor der Reformation

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung

07.01.18, Sonntag, 14:00 Uhr

Die Ausstellung rückt religiös bedingte Wanderungsbewegungen zwischen dem deutschen Südwesten und dem östlichen Europa in den Fokus. Bis sich die neue Glaubenslehre der Reformation endgültig etablierte, tobten heftige Auseinandersetzungen. Für Andersgläubige gab es als Ausweg oft nur Anpassung, Märtyrertod oder Emigration.