Dürre Engel

Lesung und Gespräch mit Noémi Kiss

12.04.18, Donnerstag, 19:00 Uhr

Mit einem Totschlag endet die Ehe zwischen der Lehrerin Livia und ihrem Mann. Vor dem Prozess stellt sich Livia die Frage, wie es dazu kommen konnte? Wo war der Punkt, an dem die Ehe zerbrach? Während sie versucht, die Scherben der Vergangenheit zusammen zu setzen, erfährt der Leser vieles aus dem Ungarn der 1980er Jahre – Gulaschkommunismus, Wendezeit. Die in Budapest lebende Autorin Noémi Kiss ist bekannt für ihre lyrische Sprache, die zugleich messerscharf den Alltag dieses Paares seziert.

In Kooperation mit der Buchhandlung Mahr, Langenau und der Europäischen Donauakademie, Ulm

Eintritt: 5 Euro