Donauschwaben – Deutsche Siedler in Südosteuropa

Buchpräsentation mit den Autoren Gerhard Seewann und Michael Portmann und Harald Roth (Direktor des Deutschen Kulturforums östliches Europa)

15.11.18, Donnerstag, 19:00 Uhr

Endlich gibt es eine kompakte Darstellung der Geschichte aller Donauschwaben von der Ansiedlung bis in die Gegenwart. Auf 400 Seiten haben die Historiker Gerhard Seewann und Michael Portmann ein leicht zu lesendes Handbuch verfasst, das den aktuellen Forschungsstand wiedergibt. Das Buch behandelt alle Siedlungsgebiete und ordnet die Geschichte der Deutschen zwischen Budapest und Belgrad in die großen politischen und gesellschaftlichen Strömungen der letzten drei Jahrhunderte ein. Ein kleines, aber wichtiges Kapitel europäischer Geschichte!

Das DZM ist Partner des Verlages Deutsches Kulturforum östliches Europa und hat fast 300 Illustrationen zu dem Buch recherchiert und aus dem Museumsbestand beigesteuert. Die Publikation ist ab November für den sagenhaft günstigen Preis von 19,80 Euro im Museumsshop erhältlich.

In Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa in Potsdam

Eintritt frei