Bukowina und Bessarabien

Donausalon im Haus der Donau, Ulm

25.11.16, Freitag, 17:00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe „Donausalon“ setzt fort, was mit dem Balkansalon begonnen wurde. Mit einer Erkundungsreise von der Mündung der Donau bis zu ihrer Quelle sollen verschiedene Donauregionen vorgestellt und stärker in unseren Blickpunkt gerückt werden. Bunt bemalte Klöster, die schwere Lyrik von Rose Ausländer und Paul Celan und nicht nur geografisch ein Übergangsland von den Karpaten zur osteuropäischen Steppe beschreiben die Regionen Bukowina und Bessarabien. Beide Regionen sollen in diesem Jahr in den Fokus des Donausalons gestellt werden.

Die Veranstaltungsreihe Balkansalon/Donausalon wird durchgeführt vom Donaubüro Ulm/Neu-Ulm, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, der Ulmer Volkshochschule, der Kulturreferentin für Südosteuropa am DZM, dem europäischen Bildungsnetzwerk DANET e.V., dem Institut für virtuelles und reales Lernen in der Erwachsenenbildung an der Universität Ulm e.V. (ILEU) und dem Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) im Rahmen des studium generale der Universität Ulm.

Die Teilnahme ist kostenlos.