Zehn Neue für Europa

Die EU-Erweiterung im Spiegel der Karikatur

11.11.0529.01.06 

Im Mai 2004 wuchs die Europäische Union von 15 auf 25 Mitgliedsstaaten an. Das löste damals in den alten EU-Ländern nicht nur Begeisterung, sondern auch Sorge aus. Wie aber erging es den Menschen in den zehn Beitrittsländern? Welche Befürchtungen, welche Hoffnungen verbanden sie mit dem Beitritt?

Antworten darauf haben 54 Karikaturisten aus den zehn „neuen“ Ländern zu Papier gebracht. Aus insgesamt 300 entstandenen Arbeiten wurden für diese Ausstellung 80 Arbeiten ausgewählt. Sie sind mal erheiternd, mal kritisch, aber stets europaweit verständlich.

Die Ausstellung wurde von der Kunsthistorikerin und -kritikerin Gisela Burkamp und dem Journalisten Dieter Burkamp konzipiert. Beide widmen sich seit über drei Jahrzehnten dem Thema Karikatur, haben dazu etliche Bücher veröffentlicht und sind Jurymitglieder bei internationalen Karikaturwettbewerben.

Katalog zur Ausstellung im Museumshop erhältlich.