Schöne neue Welt. Migranten – Traumhäuser

28.06.1828.10.18 

© Petruţ Călinescu
© Ivana Masniković-Antić

Eine Ausstellung über die unbekannte Seite von Arbeitsmigration innerhalb Europas.

Frauen und Männer lassen ihre Angehörigen in Rumänien, Serbien oder Kroatien zurück, um in Deutschland, Italien oder Spanien ihren Lebensunterhalt zu sichern. Sie leben sparsam, schicken ihrer Familie Geld und investieren den Rest in den Ausbau eines Hauses in ihrem Heimatort. Dieses Haus bezeugt ihren Mut und Erfolg – aber es bleibt den Großteil des Jahres unbewohnt.

Ein Projekt der Koordinierung Ostmittel- und Südosteuropa am Museum Europäischer Kulturen SMB, Berlin, des Rumänischen Kulturinstituts, Berlin, und des Donauschwäbischen Zentralmuseums, Ulm

Englischsprachiger Katalog „Brave New World. Romanian Migrants‘ Dream Houses“ für 23 Euro im Museumsshop

Mehr über das Projekt: http://bravenewworld.komsoe.eu