Donau – Eine Künstlerreise zum Schwarzen Meer

Zeichnungen und Fotografien von Willi Weiner und David Willen

26.02.0529.05.05 

Willi Weiner, der sich seit langem mit dem Thema Wasser beschäftigt und David Willen, der sich in seiner letzten großen Arbeit „Fluchten“ mit der Zentralperspektive auseinander setzte, fanden mit der Donau eine künstlerische Herausforderung die beide gleichermaßen begeisterte. Im August 2002 begann die Reise der beiden Künstler von Donaueschingen aus. Ihre künstlerische Absicht war nicht eine weitere Dokumentation über diesen Fluss zu erstellen, sondern ihr Interesse galt vielmehr dem Auffinden eines Flusses wie er so bisher nicht als Abbild in der Zeichnung oder Fotografie gezeigt wurde. Willi Weiner war mit blaulasierten, großformatigen Japanpapieren und David Willen mit der Synar-Plattenkamera ausgerüstet. Die Fahrt wurde im Mai 2003 mit dem Erreichen des Donaudeltas abgeschlossen.