Budapest 1956 – Volksaufstand in Ungarn

Fotografien von Erich Lessing

21.09.0626.11.06 

Vor 50 Jahren, am 23. Oktober 1956 löst eine studentische Demonstration in Budapest den Volksaufstand gegen das Kommunistische Regime aus. Die Aufständischen fordern den Rückzug der sowjetischen Truppen aus Ungarn und demokratische Reformen. Für wenige Tage scheint es, als ob der Aufstand erfolgreich ist, und die Regierung unter Imre Nagy sich vom Sowjetimperium absetzen kann. Doch am 3. und 4. November wird der Aufstand durch die Sowjetarmee blutig nieder geschlagen. In der Folge flüchten über 210.000 Menschen aus Ungarn.