Bauliches Erbe Kirchenburgen

Tagung Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften e. V. im September 2015

A_Tagung_Bauliches_1
????????????????????????????????????

Der Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften e. V. realisierte in Kooperation mit dem Verband der Siebenbürger Sachsen und der Kulturreferentin für Südosteuropa eine Tagung zum Thema „Bauliches Erbe Kirchenburgen“ im September 2015. Die Tagung unter der Doppelschirmherrschaft des Deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck und des rumänischen Präsidenten Klaus Werner Johannis, fand zwischen dem 16. und 17.09.2015 in Schäßburg/Sighişoara statt. Veranstalter waren: Landeskonsistoriums der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, Verband der Heimatortsgemeinschaften der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und lokale Einrichtungen in Rumänien. Vor allem die unzähligen Kirchenburgen und Burgruinen Siebenbürgens haben sich zu Touristenmagneten entwickelt. Die Tagung thematisierte aber mit den ausgewählten Kirchenburgen besonders jene baulichen Ensemble, die sich bisher nicht zu Touristenmagneten entwickelt haben. Die große Zahl der Burgen und vor allem ihr zum Teil bedauernswerter baulicher Zustand, veranlassten die Initiatoren, eine Tagung einzuberufen, die sich mit einer möglichen Zukunft für dieses in Europa einmalige Erbe befasste. Es wurden Konzepte und Strategien entwickelt, die eine Zukunft der Kirchenburgen sichern und die vorhandenen Initiativen und Strategien zusammenfassen und intensivieren. Dabei wurde weit in die Zukunft hinein geplant und weniger an kurzzeitige Rettungskonzepte gedacht. Der Vorteil der Tagung war, dass neben den bereits tätigen Initiatoren auch Denkmalschützer und Historiker aus Rumänien als Referenten eingeladen waren. Denn nur in einer konzertierten Aktion wird es möglich sein, das vorhandene Erbe nicht nur kurzfristig zu retten, sondern vor allem für die nächsten Generationen zu bewahren.